Posted on

Ein Toter bei schwere Auseinandersetzungen in #Mexiko – #Mexico #YoSoy132 #MexicoNoTienePresidente

In Mexiko wurde ein Demonstrant durch eine Tränengas-Granate am Kopf getroffen und erlag später seine Verletzungen. Außer dem ermordeten Demonstranten Carlos Valdivia, gab es noch zahlreiche Verletzte. Die Krankenhäuser melden mehr als 20 Verletzte.

Ein Coca Cola Truck wurde etwas in Mitleidenschaft gezogen.
Ein Coca Cola Truck wurde etwas in Mitleidenschaft gezogen.

Die Proteste gegen die Vereidigung von Mexikos neuem Präsidenten Peña Nieto (PRI) fanden statt, wegen Vorwürfen des massiven Wahlbetrugs. Zehntausende Menschen gingen heute auf die Straße. Laut der mexikanischen Opposition gab es bei mehr als 113.000 der 143.000 Wahlurnen Ungereimtheiten. Demnach soll Peña Nieto Millionen Stimmen gekauft haben.

Bild
Carlos Valdivia wurde durch eine Tränengas-Granate ermordet.

Die Auseinandersetzungen fingen an, als die mexikanische Polizei die Demonstration durch den Aufbau von Barrikaden daran hinderte zum Parlament zu ziehen. Die Demonstranten versuchten durch die Barrikade zu brechen, daraufhin eskalierte die Situation und es folgten stundenlange Straßenschlachten. Die Demonstranten änderten ihre Route und zogen in die Stadtmitte. Auch dort kam es zu Auseinandersetzungen.

Live recording ustream: Video: Proteste bei Vereidigung von Peña Nieto

One thought on “Ein Toter bei schwere Auseinandersetzungen in #Mexiko – #Mexico #YoSoy132 #MexicoNoTienePresidente

  1. […] Toter bei schwere Auseinandersetzungen in #Mexiko – #Mexico #YoSoy132 #MexicoNoTienePresidente http://enough14.org/2012/12/01/ein-toter-bei-schwere-auseinandersetzungen-in-mexiko-mexico-yosoy132-… Neuer Präsident der alten Garde […]

Leave a Reply