Posted on 1 Comment

#22D #Mannheim: 700 Menschen demonstrieren gegen #Kapitalismus #tina2212

Die Demo vor dem Mannheimer Schloss.
Die Demo vor dem Mannheimer Schloss.

Gestern demonstrierten knapp 700 Menschen in Mannheim unter dem Motto „There is no alternative – Kapitalismus überwinden!“ (Aufruf findet ihr auf: http://enough14.org/2012/12/08/sa-22-12-demonstration-there-is-no-alternative-kapitalismus-uberwinden/). De Stadt Mannheim hatte im Vorfeld mehrere Demonstrationsrouten  mit der Argumentation, dass die Menschen ungestört einkaufen müssten, verboten. Ein etwas seltsame Auslegung von der Versammlungsfreiheit, die ohnehin weit entfernt von frei ist.

Buskontrolle auf der A6 (Foto AG Freiburg)
Buskontrolle auf der A6 (Foto AG Freiburg)

Die Demonstration startete unter heftigem Regen am Hauptbahnhof und lief dann lautstark um die Quadrate. Die Demonstration wurde von einem massiven Polizeiaufgebot begleitet. Im Vorfeld hatte es schon eine Buskontrolle auf der A6 gegeben (Foto), und auch rund um die Demo waren viele Hundertschaften im Einsatz. Nach der Demo startete dann auch spontan eine zweite Demo, um gegen das Verbot durch das Zentrum zu laufen und die Repressionen, zu demonstrieren. Alles im allem eine gelungene, anarchistische Demo.

Buskontrolle auf dem A6 (Foto AG Freiburg)
Buskontrolle auf der A6 (Foto AG Freiburg)
There is no alternative - Kapitalismus überwinden Demo am 22.12.2012 (Foto AG Freiburg)
There is no alternative – Kapitalismus überwinden Demo am 22.12.2012 (Foto AG Freiburg)
There is no alternative - Kapialismus überwinden Demo am 22.12.2012 in Mannheim
There is no alternative – Kapitalismus überwinden Demo am 22.12.2012 in Mannheim
Auf 'm Weg zum Treffpunkt (Foto AG Freiburg)
Auf  dem Weg zum Treffpunkt (Foto AG Freiburg)
There is no alternative - Kapitalismus überwinden demo am 22.12.2012 (Foto AG Freiburg)
There is no alternative – Kapitalismus überwinden Demo am 22.12.2012 (Foto AG Freiburg)
Posted on Leave a comment

Infos für #22D “There is no alternative” Demonstration in #Mannheim

mannheimdemotitelbild

Am kommenden Samstag, den 22.12., findet in Mannheim die Demonstration unter dem Motto „There is no alternative – Kapitalismus überwinden!“ (Aufruf findet ihr auf: http://enough14.org/2012/12/08/sa-22-12-demonstration-there-is-no-alternative-kapitalismus-uberwinden/)statt. Obwohl die einzige vergleichbare Veranstaltung, eine Demonstration des A-Netzes vor einem Jahr in Karlsruhe, bei geringer Polizeipräsenz völlig ohne Zwischenfälle verlief, wird der Demonstration von Seiten der Stadt ein „Konfliktpotential“ unterstellt. Vor diesem Hintergrund und mit Verweis auf die vielen Menschen, die am letzten Adventssamstag ungestört einkaufen wollen, wurde die gesamte Innenstadt für Demonstrationen gesperrt.

Zwei Kooperationsgespräche waren eine Farce, da alle unsere Kompromissvorschläge von der Stadt abgelehnt wurden, das Ergebnis schien bereits vorher abgemacht. Eine politische Motivation für das Verbot liegt nahe, zumal bei den Gesprächen auch der Staatsschutz anwesend war.

mobiaktionffm

Die Demonstration wird dennoch stattfinden und voraussichtlich vom Hauptbahnhof an der Innenstadt vorbei über den Stadtring zum Alten Messplatz führen. Gerade unter diesen Umständen ist es wichtig, dass wir am Samstag zeigen, was wir vom Versammlungsgesetz, Staat, Nation und Kapital halten.

Aktuelle Infos bekommt ihr am Samstag über unseren Twitter-Account: twitter.com/a_netz

Für den Fall, dass es Festnahmen gibt, steht der Ermittlungsaussschuss (EA) bereit, um euch zu supporten. Meldet euch auch beim EA, wenn ihr Festnahmen oder Übergriffe durch die Polizei beobachtet. Der EA ist über: 0152/55800219 erreichbar.

Es gibt inzwischen aus fast allen Teilen Baden-WürttembergsZugtreffpunkte, aus Freiburg und Bochum fahren Busse. Alle Infos zu gemeinsamen Anreisen finet ihr hier.

Im Anschluss an die Demo findet im JUZ Mannheim eine VoKü und im Anschluss an diese eine Soliparty für die Anarchistische Buchmesse 2013 in Mannheim statt.

Wir sehen uns Morgen in Mannheim. Es gibt keine Alternative: Kapitalismus überwinden!

Antikapitalistische Demo | 22. Dezember 2012 | 15 Uhr | Mannheim HBF

Mehr Informationen:

http://esistdassystem.blogsport.de/

Posted on Leave a comment

#AFRR #Tahrir – #Dortmund Sa 08.12: Solidarität mit der Ägyptischen #Revolution gegen #Mursi-Diktatur – #Morsi

Ein Revolutionär während Proteste am Simon Bolivar Platz in Kairo (vergangene Woche)
Ein Revolutionär während Proteste am Simon Bolivar Platz in Kairo (vergangene Woche)

Am Samstag findet in Dortmund eine Soli-Aktion für die ägyptische Bewegung statt. Seit etwa 2 Wochen demonstrieren immer mehr Menschen in Ägypten gegen die Alleinherrschaft von Präsident Mursi. Die Revolutionären fühlen sich verraten, da es gegen die Mörder von 46 Aktivisten, die während des arabischen Frühlings von Polizisten und Soldaten in 2011 erschossen wurden, keine Gerichtsverfahren geben wird. Ein paar Tage nachdem die Proteste angefangen hatten, legte Mursi noch einen Zahn zu und erließ ein Dekret, dass ihm faktisch die alleinige Herrschaft über Ägypten gibt, ähnlich wie sein Vorgänger Mubarak. Am Samstag mobilisierte Mursi seine Anhänger für eine Gegendemonstration, diese gipfelte gestern in Straßenschlachten vor dem Präsidentenpalast, wo auch Panzer aufgefahren wurden. Auch letzte Nacht gab es wieder mehrere Tote, nachdem Anhänger der Moslembrüder, Demonstranten der Opposition angegriffen haben.

Soli-Aktion: Solidarität mit der Ägyptischen Revolution gegen Mursi-Diktatur
Treffpunkt: Samstag 08.12.2012, 11:45 Uhr Dortmund vor dem HBF an den Katharinentreppen.

Die Aktion wird von der Anarchistischen Föderation Rhein Ruhr (AFRR) organisiert.

Video: Tote bei Ausschreitungen in Kairo

Video: Tote und Verletzte in Ägypten

Video: Panzer sichern Mursis Amtssitz

Posted on 2 Comments

Anarchismus! Eine Einleitung #Anarchie #Anarchismus

Seit Mitte 2010 gibt es das Anarchistische Netzwerk Südwest* und jetzt auch endlich die passende Broschüre dazu. Wir haben uns viele Gedanken darüber gemacht, wie wir das Thema Anarchismus treffend, aber nicht zu trocken und vor allem für jede*n verständlich behandeln können. Und aus diesen Gedanken ist die Broschüre “Anarchismus! Eine Einleitung.” entstanden. Sicher wäre das alles noch sehr viel ausführlicher gegangen, aber wir wollten einen ersten Einblick in den Anarchismus bieten und auch mal mit alten Vorurteilen aufräumen. Wir wünschen uns, dass ihr die Broschüre lest, weiter empfehlt und vielleicht auch weiter verteilt und ganz besonders wünschen wir euch, dass ihr Spaß daran habt. Die Broschüre kann bei allen Netzwerk-Gruppen und bei Black Mosquito kostenlos bestellt werden.

anarchie

Webseite Black Mosquito:

Ihr könnt die Brochure hier aber auch Downloaden: