Posted on Leave a comment

Air To Breathe – 40 Years of Opposition At #Opel in #Bochum, #Germany – Video-Documentary

Air To Breathe is a film about a group of militant workers inside the Opel car plant in Bochum, Germany. The group was founded in 1972, initially with the help of revolutionaries from the 1968 movement.

Continue reading Air To Breathe – 40 Years of Opposition At #Opel in #Bochum, #Germany – Video-Documentary
Posted on 3 Comments

#WelcomeUnited Mass Deportation Alert in #Germany: Protests Announced

German authorities have at least  3 deportation flights scheduled for the coming week. The planes will depart from Düsseldorf, Germany. Activists announced protests against the deportations. Meanwhile the Welcome United campaign started in its second week. Yesterday there was a demonstration in Bochum, while today the cops had nothing better to do as to observe the monthly Welcome To Wuppertal breakfast in a church (!!!) with several police vans and additional cops in civil clothes.

bochum9s0

Continue reading #WelcomeUnited Mass Deportation Alert in #Germany: Protests Announced

Posted on 3 Comments

#SquatBo Sold To Investor and Under Eviction Threat

After this weeks eviction of the #UnsereVilla squat in Kassel, Germany, the squatted building at Hernerstr 131 in Bochum (also Germany) was sold to an investor and is now under immediate threat of eviction. Three squats in Athens, Greece, are also under immediate threat of eviction. UPDATE June 28

cof

Spontaneous demo for #SquatBo and all other squats in Bochum, Germany on June 20.

Continue reading #SquatBo Sold To Investor and Under Eviction Threat

Posted on 4 Comments

Cops Threaten to Evict #Squat in #Bochum, #Germany

In Bochum, Germany there is a growing solidarity with the people who squatted an empty building in the Herner Str 131. Police authorities are not so amused. They threaten to evict the building. Activists ask people to be ready for eviction alerts. A demo is planned and decentral solidarity actions are appreciated.

squatbodemoeng

Continue reading Cops Threaten to Evict #Squat in #Bochum, #Germany

Posted on 2 Comments

#Bochum #Germany: New Building Squatted – #SquatBo

Parallel to the “reclaim the city!” night dance demo an empty building on the Herner street 131 (Herner Straße) in Bochum, Germany was squatted tonight.

bochum19m

Continue reading #Bochum #Germany: New Building Squatted – #SquatBo

Posted on 1 Comment

#Blockupy Pressemitteilung: Widerstand bei #Opel #Bochum

Klich zum vergrößern auf dem Bild.
Klich zum vergrößern auf dem Bild.

Mehrere Hundert Mitarbeiter des Bochumer Opel Werkes I legten am 21.05.2013 für vier Stunden die Arbeit nieder, um den Werksleiter dazu zu bewegen, ihnen Klarheit über ihre Situation zu vermitteln und in ernst gemeinte Verhandlungen einzutreten. Vergeblich warteten die Opelaner auf die Werksleitung, welche sich aufgrund der anwesenden Pressefotografen nicht draußen am Haupttor zeigen wollte.

In den Reden des Betriebsrats und der Gewerkschafter wurde ein Wille zu Widerstand deutlich. Zuletzt hatte es 2004 massenhafte wilde Streiks und Protestaktionen gegeben sowie die größte Demonstration in Bochum in der Nachkriegszeit. Die Anzeichen, dass die Opelaner auch dieses Mal zu entschlossenem Widerstand bereit sind mehren sich.

Continue reading #Blockupy Pressemitteilung: Widerstand bei #Opel #Bochum

Posted on Leave a comment

#Opel #Bochum: “Ihr kriegt uns nicht aus diesem Werk”

Die Absage vom Fest zum 50jährigen Jubiläum hat vielen Opelanern wohl Mut gemacht. Das Fest sollte eigentlich am vergangenen Samstag stattfinden, wurde aber kurzfristig vom GM Management abgesagt. Laut einem Bericht der Rheinischen Post hatte das Management Angst vor einer Besetzung des Werkgeländes.

Fans von VFL Bochum zeigten am vergangene Wochenende ihre Solidarität mit der Belegschaft von Opel Bochum.
Fans von VFL Bochum zeigten am vergangenen Wochenende ihre Solidarität mit der Belegschaft von Opel Bochum.

Am Freitag standen die Bänder bei Opel während jeder Schicht für eine Stunde still. Die Stimmung war kämpferisch. Es war die zweite Arbeitsniederlegung seit der Ankündigung am vergangenen Montag die Bochumer Opelwerke nach 2016 zu schließen. Auf die Absage des Jubiläums-Festes, war von vielen Opelanern immer wieder zu hören: “Die haben Angst vor uns.” Bei vielen Opelanern ist der erste Schock über die Ankündigung vom Management das Werk in Bochum nach 2016 schließen zu wollen, einer enormen Wut gewichen. Auch die täglich einströmenden Solidaritätserklärungen stärken die Bochumer Opel-Belegschaft.

Betriebsratchef Rainer Einenkel sagte dem Management von GM während der Protestaktion der Frühschicht am Freitag Morgen den Kampf an: “Ihr kriegt uns nicht aus diesem Werk!” Auch nahm er das erste Mal das Wort Streik in den Mund. Es gibt immer mehr Opelaner, denen die Aktionen der IG Metall und des Betriebsrats nicht weit genug gehen, eine wilde Streikaktion wie in 2004, oder der kurze wilde Warnstreik am vergangenen Dienstag könnten jederzeit wieder ausbrechen, wenn die IG Metall und der Betriebsrat ihrer Verantwortung nicht gerecht werden.

Inzwischen gibt es einige Initiativen, die sich damit beschäftigen, wie es weiter gehen soll. Eine davon schlägt vor, aus Opel Bochum eine Genossenschaft zu machen, die Öko-Autos produzieren soll. Der Pott wird hinter der Belegschaft und den  zehntausenden von Menschen die ihre Jobs verlieren könnten, stehen und dafür kämpfen, dass die Menschen nicht durch Hartz 4 & co in die Armut abrutschen. Es geht dabei nicht nur um eine Standortlogik-Debatte. Es geht darum, die Menschen aus den Händen von Konzernen wie General Motors zu befreien und eigene Perspektiven zu entwickeln.

Solidaritätsadressen an die Opelaner/-innen und ihre Familien

Bitte schickt eure Solidaritätserklärungen an folgende Adressen:

  • dirk.gruetzner[at]de.gm.com
  • annegret.gaertner[at]de.opel.com
  • info[at]wir-gemeinsam.eu (Adresse des Betriebsrats-Vorsitzenden Rainer Einenkel)

Video:

Infoveranstaltung / Warnstreik am 14.12.2012:

Wilder Warnstreik am 11.12.2012:

Posted on Leave a comment

#Opel #Bochum sagt Jubileumsfeier ab – Angst vor Solidarität

Die Opel Konzernleitung hat die geplante Jubiläumsfeier, die am kommenden Samstag in Bochum statt finden sollte, abgesagt. Auf der Jubiläumsfeier “50 Jahre Opel in Bochum” wurden 20.000 Menschen erwartet. Die Absage wurde jetzt mit “Sicherheitsbedenken” begründet. Die Feier wurde immer deutlicher zu einer Solidaritätsaktion für die Belegschaft. Unter den Titel “Opel kneift vor Demonstranten” schreibt das Handelsblatt: “Offensichtlich befürchtete das Unternehmen, dass der Aufruf von Gewerkschaften zu einer Solidaritätskundgebung den Rahmen gesprengt hätte und zu viele Menschen auf das Werksgelände hätten strömen können.”

45000jobsinnrw

Video: Doku über GoG – Eine Gruppe oppositioneller Gewerkschafter bei Opel Bochum

Posted on 1 Comment

Video: #Opel #Bochum: Kurzer warnstreik mit Spontandemo

opelsoliplakatopel

Einige hundert Beschäftigte der Fertig- und Endmontage legten heute Morgen bei Opel Bochum die Arbeit nieder. Damit reagierten sie auf das am Montag verkündete Aus für den Standort im Jahr 2016. Die Arbeiter der Frühschicht hatten die Aktion Basisdemokratisch miteinander abgesprochen, es ging in dem sinne um einen kurzen wilden Streik. Obwohl viele Gewerkschaftler aus der Basis involviert waren, riefen IG-Metall und Betriebsrat vor allem zu besonnenheit auf. Was dies genau zu bedeuten hat, bleibt abzuwarten.

Spontandemo bei Opel heute Morgen.
Spontandemo bei Opel heute Morgen.

Aus der Region regnet es unterdessen Solidaritätserklärungen. Durch den drohende verlust von bis zu 40.000 Arbeitsplätze bei zulieferer und Dienstleister von Opel haben viele im Pott erkannt dass es um da ganze geht.

Spontandemo bei Opel heute Morgen
Spontandemo bei Opel heute Morgen

Video: Interview mit IG- Metaller (aus der Basis) Paul Fröhlich zu den Aktionen am Tage nach der Bekanntgabe des Produktionsendes 2016:

Opel-Solidaritätsfest:

Samstag, den 15. Dezember 2012 von 11.30  –  18.00 Uhr

Das Solidaritätsfest findet in den Werkshallen (Werk 1, Opelring 1) statt und ist dadurch Wetter unabhängig.

Email-Adressen für Solidaritätserklärungen: