Posted on Leave a comment

#Mietenwahnsinn #Berlin: “Wohnen in der Krise. NEOLIBERALISMUS – KÄMPFE – PERSPEKTIVEN”

Wohnungsmangel, steigende Mieten, Verdrängung – diese Probleme kennen wir aus Berlin, und das in zunehmendem Maß! Und nicht nur in Berlin regt sich Widerstand gegen die Krise des Wohnens.

Die globale Finanz- und Schuldenkrise verschärft die Situation. Immer krasser werden Wohnungen zu Objekten der Verwertungund Spekulation. Zugleich sind viele Menschen mit sinkenden Einkommen, Arbeitslosigkeit, prekären Arbeitsverhältnissen und staatlichen Sparprogrammen konfrontiert.

Mit der Veranstaltungsreihe “Wohnen in der Krise. NEOLIBERALISMUS – KÄMPFE – PERSPEKTIVEN” werfen wir einen Blick auf die Situation in anderen Ländern und Städten.

I Love Kotti Demonstration gegen Mietenwahnsinn, Gentrifizierung und Zwangsräumungen anfang November in Berlin
I Love Kotti Demonstration gegen Mietenwahnsinn, Gentrifizierung und Zwangsräumungen Anfang November in Berlin

7. Februar 2013 – MIETERSTADT NEW YORK

Die Mieterstadt New York ist von der Finanzkrise seit 2008 besonders betroffen. Massenhafte Zwangsräumungen und Enteignungen verschärfen die Not der Mieter auf einem ohnehin von Gentrifizierung, Verdrängung und Obdachlosigkeit geprägten Wohnungsmarkt. Zahlreiche neue Protestgruppen wehren sich gegen diese Misstände und fordern einen grundlegenden Wandel der Politik des Wohnens.

Es berichtet Lisa Vollmer.

07.02.2013 Beginn um 19.00 Uhr in unserer Beratungsstelle in der Sonnenallee 101 in Berlin-Neukölln.

Quelle: http://www.bmgev.de/politik/veranstaltungsreihe-13.html

Posted on Leave a comment

#Mietenwahnsinn #Berlin: Wir bleiben alle – Vollversammlung am 16.01.2013 – #Squat #StopDesahucios

Die nächste “Wir bleiben alle” – Vollversammlung findet am 16.01.2013 um 19:00 in der Ohlauer Straße 12 (Berlin) im neuen sozialen Zentrum, dem Irving Zola Haus statt. Wieder ein wenig früher im Monat, weil es gute Gründe dafür gibt.

I Love Kotti Demonstration gegen Mietenwahnsinn, Gentrifizierung und Zwangsräumungen anfang November in Berlin
I Love Kotti Demonstration gegen Mietenwahnsinn, Gentrifizierung und Zwangsräumungen anfang November in Berlin

Wir möchten uns bei der nächsten Vollversammlung mit folgendem beschäftigen, und bitten euch das in euren Netzwerken zu diskutieren.

Was war bisher: Es wurde ein kurzes Selbstverständnis zur Diskussion vorbereitet, es gibt ein längeres Positionspapier zu WBA, beides noch im Diskussionsprozess, und erste Aktionsschwerpunkte sind diskutiert und eingebracht worden. Ein Flyer für unsere NachbarInnen ist in der Vorbereitung.

Was wird passieren: Wir wollen einen Aktionsfahrplan für das folgende Jahr + X entwickeln, dafür gibt es bisher mehrere Vorschläge die aufgegriffen werden können, unsere bisherigen Ideen orientieren sich daran, dass wir nicht nur für ein einzelnes Projekt kämpfen wollen, sondern alle Kämpfe in einen gemeinsamen Kontext stellen wollen.

Archivbild Linienstraße 206 (Berlin)
Archivbild Linienstraße 206 (Berlin)

Wir hoffen das ihr in euren Bezugsgruppen, WGs und Zusammenhängen eifrig diskutiert, und zu folgenden Ideen Statements und Vorschläge formuliert:

Es gibt den Vorschlag einer Demonstration im Vorfeld von Walpurgisnacht und 1.Mai um die Vielfalt der stadtpolitischen Kämpfe erneut sichtbar zu machen. In diesem Jahr erhoffen wir uns eine stärkere Koordinierung der verschiedenen Vorbereitungsgruppen und gute “Lückenfüller” zwischen den Demos.

Ein weiteren Vorschlag den wir beim nächsten mal diskutieren wollen, ist eine überregionale Demonstration und auch einen Kongress zum Thema Stadtpolitik. Wir denken es ist Zeit und auch ein stückweit in unserer Verantwortung in Berlin ein paar Schritte in diese Richtung zu gehen.

Wir rufen auch dazu auf: Unterstützt die KvU in der Kremmener Straße beim Erhalt ihres/eines Zuhause (Immobilientipps sind willkommen). Und unterstützt die Linie 206.